Erlebe - Nordfriesland
Erlebe - Nordfriesland

 

 

Heinrich Sauermann 12.3.1841 – 3.10.1904

1876 Margarete geheiratet, 6 Kinder, Sohn Ernst wird Nachfolger

 

getragen von hohem Idealismus, zähe im Durchhalten, persönlich bescheiden und liebenswürdig, mit einem war­men Herzen für die strebsame und bildungsbedürftige handwerkliche Jugend, der er viel bedeutete und gegeben hat,

dem es daran lag, ein Bildungszentrum für den handwerklichen Nachwuchs im Sinne eines Handwerkförderungsinstituts zu bilden — Das möge nie aus dem Auge verloren werden!

so Ernst Sauermann in einer Rede über seinen Vater

 

Orte der Begegnungen mit Sauermann

Berufsfachschule

Die Lehrjahre früher und heute......

Das 1.und 2. und 3. Lehrjahr besuchen, Werkstücke ,

Stiftung gibt Preise für die 3 Besten.

Mangelbretter ( seine Leidenschaft) ,

Hausfleißkunst ( eigens Familienstück)

St. Nikolaikirche :

Uwe Abhold geb.1942 ( 1966 Studium und ab 1976 Lehrer , Bildhauer) Mauer- Relief

Besuch Sauermanns in zahlreichen Kirchen ,

Restaurierung z.B. Brüggemannaltar,

Kanzel

Ringerink ,Matthes und Sauermann ( 1897 vom Bruder Daniel geb.1822,gestiftet)

Sauermann Wohnhaus

1884 von Architekt Moldenschardt erbaut,

Der die Kunst im Handwerk fand

( Siegbert Amler -geb. 1929 Studium 1954-56 WKS)

Werkstattgebäude 1890 und 1896 ( Gebrüder Hummel)

Treppenhaus , aus Eiche. gedrechselt und geschnitzt.

Drechslermeister Moritz Sauermann ( Bruder geb.1828),

Justizamtgebäude

1879-1882 erbaut von Architekt Plüddrmann ( 1961-63 erweitert)

Schwurgerichtssaal

Museumsberg ( Arbeit staehlt – Kunst beseelt)

errichtet 1900-03 , Entwurf Baurat Mühlke,Schleswig

untere Heinrich Sauermann eröffnet am 12.8.1903

Kunstgewerbe-Sammlung und Kunstgewerbliche Fachschule unter einem Dach,

unten Räume für Kunsttischler ,Schnitzen und Modelieren, Holzbearbeitung,

Oben für den Zeichenunterricht.

Dazwischen 3 Etagen für die Sammlung

Sauermann`s neues Wohnhaus,

Friedriechstrasse 41

1903 Planung A. Haupt, Hannover

Durch den frühen Tod, hat sein Sohn Ernst es bewohnt

Sauermann Grabstelle :

Vater : Peter Ernst Sauermann ( 1796 bis 1882)

Alter Friedhof beim Idstedt Löwen

ein Obelisk mit einem 5 zackigen Stern- oben.


 


 

Foto : M.Stock

 

Wohl dem , der seiner

 

Vorfahren gern gedenkt,

 

der froh von ihren Taten,

 

ihrer Größe den Hörer

 

unterhält,

 

und sich still freuend ans Ende

 

dieser schönen Reihe sich

 

geschlossen sieht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gästeführer